← Veranstaltungsübersicht

Abgestempelt – Judenfeindliche Postkarten

Samstag, 14.05.2022 10.00 Uhr , Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park, Gartensaal 1, Greiz

Eine Wanderausstellung im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, basierend auf der gleichnamigen Ausstellung des Museums für Post und Kommunikation und des Jüdischen Museums der Stadt Frankfurt am Main überarbeitet von Prof. Dr. Thomas Goll, TU Dortmund
Über die Jahre hat der Berliner Sammler Wolfgang Haney fast 1.000 antisemitische Postkarten zusammengetragen, von denen eine Auswahl in der Wanderausstellung „abgestempelt“ dokumentiert ist. Die meisten stammen aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Sie sind als historische Quellen zu verstehen, die als Gebrauchsgegenstände einen unmittelbaren Blick in die Welt des Alltags, geprägt durch Vorurteile und Diskriminierungen, ermöglichen.
Was heute SMS und MMS über das Handy, Tweets auf Twitter, Nachrichten auf WhatsApp oder Messages auf Instagram sind, waren in der analogen Welt Ende des 19. und bis weit ins 20. Jahrhundert hinein Bildpostkarten. Mit ihnen konnte man unkompliziert und günstiger als mit Briefen Nachrichten und Grüße versenden. Wie jedes andere Medium, wurden sie jedoch nicht nur dazu genutzt, den Urlaubsort vorzustellen oder Festtagsgrüße auszutauschen, sondern dienten häufig auch dazu, mehr oder weniger offen politische Botschaften, ethnische Vorurteile und rassistische Stereotype zu verbreiten.
Stereotype Darstellungen von Menschen sind vereinfachende oder überspitzte Kommentare, die seit jeher zur Verbreitung von Meinungen über andere verwendet werden. Sie sind ein Element unserer Kommunikationskultur.
Am Beispiel antisemitischer Postkarten wird in der Ausstellung „abgestempelt“ deutlich, dass scheinbar harmlos daherkommende Alltagsstereotype häufig nicht nur die Grenzen des „guten Geschmacks“ übertreten, sondern auch in blanken Hass oder übelste Diffamierung ausarten können und somit alles andere als harmlos sind.
Die Ausstellung ist kostenfrei im Gartensaal zu besichtigen.

Webseite: http://www.sommerpalais-greiz.de/ausstellung/abgestempelt-judenfeindliche-postkarten

Veranstaltungsort

Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park
Im Greizer Park
07973 Greiz
Webseite: http://www.sommerpalais-greiz.de

Kontakt
Pia Büttner
Telefon: 03661 / 70 58 0
Fax: 03661 / 70 58 25
E-Mail: info@sommerpalais-greiz.de
Postfach 1146
07961 Greiz

Veranstaltungsort im Geoportal anzeigen

Preise: kostenfreier Eintritt
Barrierefreiheit: nicht bekannt

Veranstalter

Sommerpalais Greiz
Pia Büttner
Telefon: +493661 70580
Fax: +493661 705825
E-Mail: pia.buettner@sommerpalais-greiz.de
Fürstlich Greizer Park
07937 Greiz
Webseite: http://www.sommerpalais-greiz.de

Termin

Samstag, 14.05.2022
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

weitere Termine

vom 02.04.2022 bis 29.05.2022
Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park

Dienstag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kategorie

Wissen und Bildung - Führung und Besichtigung